Erste Speaker und Vorträge zum Thema „Augmented und Mixed Reality“ für die Serious Games Conference 2017 stehen fest

Eröffnung Serious Games Conference Geschäftsführer nordmedia Thomas Schäffer

Serious Games Conference 2017 Logos
 
Hannover/Berlin, 19. Januar 2017
 
Die ersten Programmpunkte der diesjährigen Serious Games Conference auf der CeBIT stehen fest: Zum Thema „Augmented und Mixed Reality: Das Zusammenspiel von digitalen und realen Welten“ diskutieren am 23. März 2017 zwischen 10 Uhr und 17 Uhr internationale Experten aus Wirtschaft und Wissenschaft. Im Mittelpunkt stehen die ökonomischen und gesellschaftlichen Potentiale von Datenbrillen, die das Sichtfeld des Nutzers um digitale Informationen (Augmented Reality) oder virtuelle Objekte (Mixed Reality) ergänzen.
 
Das Konferenzprogramm wird durch Staatssekretärin Daniela Behrens aus dem Niedersächsischen Ministerium für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr eröffnet. Anschließend gibt Dr. Jan Asmus, Förderreferent für die Bereiche TV, Animation und Games bei nordmedia, eine thematische Einführung zum vielschichtigen Programm der zehnten Serious Games Conference. Im einführenden Programmblock berichtet zunächst Roger Walkden, Senior Director & Commercial Lead for Microsoft HoloLens, über die Entwicklung der Mixed-Reality-Brille und die dahinterstehende Vision. Anschließend setzt sich Prof. Björn Bartholdy vom Cologne Game Lab der Technischen Hochschule Köln mit der Frage auseinander, welche Rolle die Wissenschaft beim Vorantreiben und Anwenden der neuen Technologie spielt. Einen Schwerpunkt des Programms werden die Anwendungsmöglichkeiten in der Medizin- und Gesundheitsbranche bilden. So diskutieren Dr. Keith Grimes, Gründer von VR Doctors, und Dr. Jonas Schild von der Hochschule Bonn-Rhein-Sieg, inwieweit Mixed Reality bereits ausgereift genug für den praktischen Einsatz in der Medizin ist, welche Leistungen inzwischen von Krankenkassen gedeckt werden und wie die Entwicklung der deutschen Branche im internationalen Vergleich zu bewerten ist. Manuel Staber, Geschäftsführer von be!columbus innovations, wird anschließend die psychologischen Wirkungsweisen von Augmented Reality beleuchten. Zum Abschluss des Programms wird Manouchehr Shamsrizi, Gründer und Geschäftsführer von RetroBrain Fragen zum therapeutischen Einsatz von Augmented und Mixed Reality beantworten. Die Bekanntgabe weiterer Gäste und Programmpunkte erfolgt in Kürze.
 
Thomas Schäffer, Geschäftsführer nordmedia, freut sich auf die Veranstaltung: „Auch im zehnten Jahr ist es erneut gelungen, mit der Themensetzung und den herausragenden Speakern ein Programm ganz am Puls der Zeit zu gestalten. Die Innovationsimpulse aus der Games-Industrie für die Wirtschaft werden praxisnah belegt. Serious Games Conference und Serious Games Network gestalten damit den idealen Raum, der die Akteure in den Schnittstellen der Branchen bestens zusammenführt.“
 
„Das Thema Augmented und Mixed Reality bewegt derzeit zahlreiche Wirtschaftsbereiche, überall beobachten wir spannende Pilotprojekte“, ergänzt BIU-Geschäftsführer Felix Falk das diesjährige Konferenzprogramm. „Bei der Serious Games Conference legen wir dieses Jahr mit der Medizinbranche den Fokus auf ein Anwendungsfeld für Games-Technologien, das für den Wirtschaftsstandort Deutschland eine besonders wichtige Rolle spielt.“
 
Die Serious Games Conference wird von der nordmedia – Film- und Mediengesellschaft Niedersachsen/Bremen mbH im Auftrag des Niedersächsischen Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Verkehr und in Partnerschaft mit dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware und der Deutschen Messe AG durchgeführt. Sie findet am 23. März 2017 im Bereich „Future Talk“ (Halle 6, Stand A54) auf der CeBIT statt. Die Teilnahme ist kostenlos und in der CeBIT-Eintrittskarte enthalten. Weitere Infos zur Serious Games Conference und dem Serious Games Network finden Sie hier: www.seriousgamesconference.de.

Informationen zur nordmedia

fördern – vernetzen – entwickeln! Diese Begriffe bilden in Kurzform den Kern der Aktivitäten der nordmedia. Seit 2001 gestaltet nordmedia als zentrale Medien-Fördereinrichtung für Niedersachsen und Bremen den Ausbau und die Entwicklung der Medienbranche in den beiden norddeutschen Bundesländern.

Informationen zum BIU

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Seine 26 Mitglieder sind Entwickler, Publisher und Anbieter von digitalen Spielen und repräsentieren über 85 Prozent des deutschen Marktes. Der BIU ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema digitale Spiele.

Informationen zur CeBIT – The Global Event for Digital Business

Die CeBIT in Hannover ist die weltweit wichtigste Veranstaltung für die Digitalisierung in Wirtschaft, Verwaltung und Gesellschaft. Jedes Jahr treffen auf der CeBIT gut 3 000 Unternehmen auf rund 200 000 Teilnehmer. Im Fokus stehen dabei neueste Technologien wie Artificial Intelligence, autonome Systeme, Virtual & Augmented Reality, humanoide Roboter und Drohnen.  Die Digitalisierung lässt sich auf der CeBIT in Anwendungsszenarien erleben. Mit dem Topthema der CeBIT 2017 „d!conomy – no limits“ rückt die CeBIT die chancenorientierten Möglichkeiten der digitalen Transformation in den Mittelpunkt. Durch ihre Kombination aus Ausstellung, Konferenz und Networking ist die CeBIT Pflichttermin für die gesamte digitale Wirtschaft. Die CeBIT bietet auch der Start-up-Szene eine Heimat: Bei SCALE 11 präsentieren sich mehr als 400 Start-ups. Die CeBIT 2017 wird vom 20. bis 24. März ausgerichtet. Partnerland ist Japan. Weitere Informationen unter www.cebit.de.

Ansprechpartner/in

nordmedia
Wibke Schimpf
Tel.: +49 511 123456-22
E-Mail: w.schimpf@nordmedia.de
 
BIU
Martin Puppe
Tel.: +49 30 240 87 79 0
E-Mail: puppe@biu-online.de
 
Ansprechpartnerin für die Redaktion bei der Deutschen Messe:
Gabriele Dörries
Tel.: +49 511 89-31014
E-Mail:  gabriele.doerries@messe.de

Martin Puppe
Senior Manager Public Relations
+49 30 240 8779 20