„FIFA 17“, „Battlefield 1“ und „Uncharted 4: A Thief’s End“ waren die erfolgreichsten PC- und Konsolenspiele 2016

  • BIU vergibt 2016 drei Sonderpreise an „FIFA 17“, „Battlefield 1“ und „Uncharted 4: A Thief’s End“ als erfolgreichste Spiele in Deutschland
  • Die meisten Auszeichnungen gab es im November
  • Besonders beliebt waren 2016 Multiplayer- und Open-World-Spiele

Berlin, 24. Januar 2017 – „FIFA 17“, „Battlefield 1“ und „Uncharted 4: A Thief’s End“ waren 2016 die erfolgreichsten Spiele in Deutschland, die im vergangenen Jahr erschienen sind.

„Mit Blick auf die meistverkauften Spiele wird dabei deutlich, dass insbesondere Mehrspieler- und Open-World-Spiele bei den Gamern sehr beliebt waren.“
Felix Falk, Geschäftsführer BIU
Alle drei Titel haben im Verlauf des vergangenen Jahres jeweils den BIU Sonderpreis für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf einer Plattform erhalten. „FIFA 17“ und „Battlefield 1“ erhielten darüber hinaus den BIU Multiplattform Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf unterschiedlichen Plattformen, „FIFA 17“ nahm hierbei sogar die Hürde von einer Million verkauften Exemplaren. An die bereits 2015 erschienenen Spiele „Star Wars: Battlefront“, „Call of Duty: Black Ops III“ und „FIFA 16“ konnte 2016 ebenfalls der BIU Multiplattform Award für mehr als 500.000 verkaufte Spiele auf unterschiedlichen Plattformen verliehen werden. Ein Blick auf die 20 erfolgreichsten PC- und Konsolen-Spiele 2016 in Deutschland zeigt außerdem: Vor allem Titel, die auf einen umfangreichen Multiplayer-Modus oder eine offene Spielwelt setzen, waren hierzulande sehr erfolgreich.
 
„2016 war ein besonders spannendes Jahr für alle Gamer: Mit ,Doom‘ und ,Final Fantasy‘ kamen nicht nur neue Titel großer Spiele-Serien auf den Markt, sondern mit ,Overwatch‘ und ,Tom Clancy’s: The Division‘ auch komplett neue Marken“, fasst BIU-Geschäftsführer Felix Falk die Jahrescharts zusammen. „Mit Blick auf die meistverkauften Spiele wird dabei deutlich, dass insbesondere Mehrspieler- und Open-World-Spiele bei den Gamern sehr beliebt waren. Hier bieten sich einmalige Erfahrungen, gemeinsam und gegeneinander zu spielen sowie sich frei in offenen Welten bewegen zu können und dabei seine ganz eigene Geschichte zu erleben.“

Multiplayer-Spiele sind bei deutschen Internetnutzern sehr beliebt

Wie wichtig Mehrspieler-Modi für die Gamer in Deutschland sind, zeigt ein Blick auf eine frühere Umfrage: So nutzen über 18 Millionen Deutsche (27 Prozent der Internetnutzer ab 16 Jahren hierzulande) den Mehrspieler-Modus von Games, wie der BIU bereits Mitte Januar auf Basis einer Erhebung von YouGov bekannt gab. Danach spielen rund 8,4 Millionen deutsche Internetnutzer (12 Prozent) Games am liebsten über das Internet mit beziehungsweise gegen andere; 4,7 Millionen deutsche Internetnutzer (7 Prozent) wiederum tragen den digitalen Wettkampf gerne im selben Raum mit ihren Mitspielern aus. 4,9 Millionen der Internetnutzer in Deutschland (7 Prozent) spielen zu gleichen Teilen gerne am selben Ort wie ihre Mitspieler als auch online gegen sie. Als Plattformen dienen den Spielern sowohl PCs als auch stationäre und portable Konsolen, Tablets oder Smartphones. Insgesamt verbringt rund jeder fünfte deutsche Internetnutzer (21 Prozent beziehungsweise 14 Millionen) bis zu 50 Prozent seiner gesamten Spielzeit mit Multiplayer Games.

Die verwendeten Daten zur Nutzung von Mehrspieler-Spielen wurden von der YouGov Deutschland GmbH zwischen dem 11.7.2016 und dem 13.7.2016 erhoben. An der Befragung nahmen 2.023 Personen teil. Die Ergebnisse wurden gewichtet und sind repräsentativ für die deutsche Bevölkerung ab 16 Jahren. Alle Hochrechnungen wurden vom BIU auf Basis dieser Erhebungen durchgeführt.

Informationen zum Jahresvergleich der BIU Sales Award

Der BIU zeichnet seit 2008 besonders verkaufsstarke PC- und Konsolenspiele mit dem BIU Sales Award aus. Zu Beginn jedes Monats teilt das Marktforschungsunternehmen GfK Entertainment dem BIU die Verkaufszahlen der meistverkauften digitalen Spiele in Deutschland mit. Die ausgewiesenen Verkaufsmengen enthalten plattformspezifische Hochrechnungsfaktoren zur Gesamtmarktabdeckung und zur Berücksichtigung digitaler Verkäufe. Die Festlegung dieser Faktoren obliegt dem BIU in Zusammenarbeit mit GfK Entertainment.

Informationen zum BIU

Der BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V. ist der Verband der deutschen Computer- und Videospielindustrie. Seine 26 Mitglieder sind Entwickler, Publisher und Anbieter von digitalen Spielen und repräsentieren über 85 Prozent des deutschen Marktes. Der BIU ist beispielsweise Träger der gamescom. Als kompetenter Ansprechpartner für Medien sowie politische und gesellschaftliche Institutionen beantwortet der BIU alle Fragen rund um das Thema digitale Spiele.

Pressekontakt:

Martin Puppe
BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.
Charlottenstraße 62
10117 Berlin
Tel.: 030 2408779-20
Fax: 030 2408779-11
E-Mail: puppe@biu-online.de
www.biu-online.de
Twitter: @BIU_eV
Facebook.com/BIUeV

Martin Puppe
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 240 8779 20