Goethe-Institut Boston, Cologne Game Lab, BIU und das Hamburger Studio Threaks bringen deutsche Games-Entwickler erneut auf die PAX East in Boston

Foto: Penny Arcade, Inc.
 
• Goethe-Institut Boston schickt neun deutsche Indie-Entwickler zur PAX East
• Mehr als 60 Spiele-Entwickler hatten sich auf die Standplätze beworben
• PAX East findet vom 5. bis 8. April 2018 in Boston, Massachusetts statt
 
Berlin, 18. Dezember 2017 – Das Goethe-Institut Boston, das Cologne Game Lab und der BIU setzen ihre Kooperation zur PAX East in Boston fort: Nach dem großen Erfolg in diesem Jahr bekommen 2018 neun deutsche Spiele-Entwickler die Chance, sich auf einem der größten Games-Festivals der USA dem Publikum zu präsentieren.
 
Für die Teilnahme an der PAX East wurden folgende Studios von der Jury ausgewählt, um einen Querschnitt des deutschen Games-Nachwuchs abzubilden:
 
rose-engine: signalis
• Stephan Hövelbrinks: Death Trash
Osmotic Studios: Orwell: Ignorance is Strength
Mad about Pandas: Hitchhiker
The Cubinauts Team: Cubiverse
Megagon Industries: Lonely Mountains: Downhill
LeadFollow Games: Tiny Tanks
Mooneye Studios: Lost Ember
Ludopium: Isometric Epilepsy
 
Für die Teilnehmer übernimmt das Goethe-Institut Boston die Kosten für Reise, Unterkunft sowie für den Stand inklusive der Gestaltung.
 
Rund 60 deutsche Studios und Entwickler hatten sich für das Games-Festival an der amerikanischen Ostküste beworben. Für neun Designer gibt es Platz am Gemeinschaftsstand – eine schwere Auswahl für die Jury, bestehend aus anerkannten Experten der deutschen Games-Szene: Björn Bartholdy (Director des Cologne Game Lab), Thorsten Hamdorf (Marketingleiter des BIU) sowie Sebastian Bulas (Mitgründer, Art Director und Producer von Threaks und Mitorganisator des diesjährigen Indie Arena Booth auf der gamescom).
 
„Wir gratulieren den Gewinnern ganz herzlich. Ihre Spiele sind ideale Kulturbotschafter der deutschen Games-Szene. Wir wünschen allen Teilnehmern viel Erfolg und hoffen, dass sie Kontakte zur Presse und zur örtlichen Szene knüpfen, direktes Feedback von Spielern bekommen, sich untereinander vernetzen und den deutschen Gemeinschaftsstand auf der PAX East auch 2018 wieder zu einem vollen Erfolg machen,“ sagt Christoph Mücher, Leiter des Goethe-Instituts Boston und Initiator des Projekts.
 
Im Rahmen des Projekts „Transatlantic Gaming Summit“, das mit Mitteln des Auswärtigen Amtes gefördert wird, organisiert das Goethe-Institut Boston zum zweiten Mal einen deutschen Gemeinschaftsstand (Standnummer 20049) auf dem Games-Festival. Die PAX East findet vom 5. bis 8. April in Boston statt.

BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware

Wir sind der Verband der deutschen Games-Branche. Unsere Mitglieder sind Entwickler und Anbieter digitaler Spiele und repräsentieren über 85 Prozent des deutschen Marktes. Wir sind Träger der gamescom, dem weltgrößten Event für Computer- und Videospiele. Als zentraler Ansprechpartner für Medien, Politik und Gesellschaft beantworten wir Fragen etwa zur Marktentwicklung, Spielekultur und Medienkompetenz. Unsere Mission ist es, Deutschland zum führenden Standort für die Spieleentwicklung zu machen.

Pressekontakt:

Martin Puppe
BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e.V.
Charlottenstraße 62
10117 Berlin
Tel.: 030 2408779-20
Fax: 030 2408779-11
E-Mail: puppe@biu-online.de
www.biu-online.de
Twitter: @BIU_eV
Facebook.com/BIUeV

Martin Puppe
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
+49 30 240 8779 20