gamescom

gamescom 2015
gamescom Fahnen an der Koelnmesse

Der BIU ist Mitveranstalter und ideeller Träger der gamescom, Europas Messe- und Eventhighlight für interaktive Unterhaltung. Als Premierenmesse werden bedeutende Deutschland-, Europa- und Weltneuheiten im Rahmen der gamescom vorgestellt. Die Kombination aus Fachmesse und Publikumsevent macht die Messe zu einem einzigartigen Entertainmenterlebnis für jeden Besucher. Seit 2009 findet die Messe in der Regel im August eines Jahres in Köln statt. Dienstleister für die Organisation und Durchführung ist die Koelnmesse GmbH, die mit insgesamt 284.000 Quadratmetern Fläche über eines der größten und modernsten Messegelände Deutschlands verfügt. 2015 besuchten über 345.000 Menschen aus 96 Ländern die Stände von 806 Ausstellern aus 45 Ländern, mehr als jemals zuvor.

 

Konzept der gamescom

Der Erfolg der gamescom beruht auf dem inhaltlichen Konzept der Messe. Sie vernetzt die komplette Wertschöpfungskette der Industrie vom Developer und Publisher über den Handel bis zum Consumer und schafft Gesprächsforen auf allen Ebenen. Die entertainment area richtet sich an das spielebegeisterte Privatpublikum. Sie umfasst vier moderne Messehallen mit ca. 80.000 Quadratmetern Fläche und besitzt einen Indoor- und einen Outdoorbereich. Die Besucher der gamescom können hier jeweils die neueste Spielesoftware und -hardware ausprobieren. Die business area bietet Raum exklusiv für Aussteller, Fachpublikum und Medien. Aufgrund der hervorragenden Infrastruktur ist dieser Bereich ein Forum für erfolgreiche Geschäfte und intensive Gespräche. Die business area ist der Treffpunkt für die über 33.200 Fachbesucher der Messe.

 

gamescom congress 2015
Diskussion beim gamescom congress 2015

Bereits zum sechsten Mal findet in diesem Jahr der gamescom congress statt. Er zählt zu den wichtigsten Kongressen für digitale Spiele in Deutschland. Statt wie bisher einem, werden dieses Jahr vier hochaktuelle thematische Schwerpunkte gesetzt. Somit widmet sich der Kongress in diesem Jahr einem deutlich erweiterten Themenspektrum, das eine breitere Zielgruppe adressiert. Über 60 Referenten diskutieren die neusten Trends in vier Themenschwerpunkten: „Spielen, aber kompetent – Jugendmedienschutz und Medienkompetenz heute“, „Standort Deutschland – Digitale Spiele made in Germay“, „Zukunftsmotor digitale Spiele – Ausbildung, Wissenschaft und Forschung“ sowie „What´s next? Medienpolitische und rechtliche Themen in Deutschland und Europa“.

 

Der Kongress ist als offizielle Fortbildungsmaßnahme für Lehrer und sonstige Pädagogen anerkannt. Teilnehmer können sich auf Wunsch am Check-In Schalter eine entsprechende Bescheinigung ausstellen lassen. Der Kongress wird veranstaltet von der Koelnmesse GmbH und unterstützt durch die Ministerin für Bundesangelegenheiten, Europa und Medien des Landes Nordrhein-Westfalen, dem BIU – Bundesverband Interaktive Unterhaltungssoftware e. V. sowie der Stadt Köln.

 

Die dritte Säule ist die Game Developers Conference Europe (GDC Europe), die größte europäische Entwicklerkonferenz. Die dreitägige GDC Europe beginnt zwei Tage vor der gamescom auf dem Gelände der Koelnmesse. Am letzten Konferenztag veranstaltet die gamescom am gleichen Ort ihren Fachbesucher- und Medientag.  Die GDC Europe ist die wichtigste Plattform für Entwickler aus Europa, hier werden die neuesten Entwicklertrends vorgestellt und diskutiert. Geprägt ist die Veranstaltung von ihrer internationalen Ausrichtung. Bereits die Premiere der GDC Europe 2013 in Köln war mit ca. 2.250 Teilnehmern ein voller Erfolg.

 

Neben diesen drei tragenden Säulen bietet die gamescom ein vielfältiges Rahmenprogramm. Das gamescom festival bietet Konzerte, Musik und Unterhaltung in der Kölner Innenstadt, die sich immer in eine Festmeile verwandelt.

gamescom Award

gamescom award 2015
Die Gewinner des gamescom awards 2015

Jährlich wird außerdem der gamescom-Award verliehen: Mit diesem Preis werden die besten Spiele der Messe prämiert. Alle auf der Messe ausstellenden Unternehmen können ihre Spiele für den Award einreichen und sind teilnahmeberechtigt, sofern der Erscheinungstermin des Spiels auf dem deutschen Markt nicht vor dem Beginn der Veranstaltung liegt und das Spiel in der entertainment area zu sehen und vom Publikum getestet werden kann.

Jugendschutz und Medienkompetenz

Die Games-Branche stellt sich auch auf der Messe ihrer Verantwortung für den Jugendschutz. Die Bestimmungen des deutschen Jugendschutzes werden in den Ausstellungsbereichen konsequent umgesetzt und jugendliche Messebesucher umfassend vor gefährdenden Spielinhalten geschützt. So werden zum Beispiel Alterskontrollen an den Ständen der Aussteller durchgeführt.

Lars Vormann
Leiter gamescom & Events
+49 30 240 8779 0
Martin Freese
Manager gamescom & Public Events
+49 30 240 8779 0